Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Hinweis: Durch die Verwendung der Formularsteuerelemente wird der Inhalt dynamisch aktualisiert

Oktober 2019

Marina Zwetajewa zu Ehren – ein musikalisch-literarischer Abend

5. Oktober, 20:00 - 22:00
Humboldtsaal
Humboldtstraße 2, 79098 Freiburg, + Google Karte
20€

Olga Ivusheikova und Elisabeth Maksimova - Flöte, Cordula Hacke - Klavier Das Zwetajewa Zentrum für russische Kultur an der Universität Freiburg e. V. trägt den Namen einer der berühmtesten russischen Dichterinnen des 20. Jahrhunderts - Marina Zwetajewa (1877-1941). Anlässlich ihres Geburtstags findet in Zusammenarbeit mit der Kultur im Freiburger Hof jeden Oktober ein Konzert mit internationalen Musikerinnen statt. Der Abend wird von Olga Ivusheikova, einer international gefeierten Flötistin und Professorin am Moskauer Tschaikowski Konservatorium, Elizaveta Maksimova (Flöte) und Cordula Hacke…

Mehr erfahren »

November 2019

Tanzimpressionen zwischen St. Petersburg und Freiburg

8. November, 20:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am 9. November 2019

Theatersaal DanceEmotion
Humboldtstraße 3, 79098 Freiburg, + Google Karte
€8 - €19

Beitragsbild (oben): Kanon Dance Young „Tanzimpressionen zwischen St. Petersburg und Freiburg“ ist ein gemeinsames Tanzprojekt zweier junger, aber bereits anerkannter Ensembles: „Kanon Dance Young“ (St. Petersburg) und „NEO Dance-Company“ (Freiburg). Auf die Einladung der Freiburger Tanzschule „Dance Emotion“ und mit der Unterstützung des Zwetajewa-Zentrums besuchen acht russische Tänzerinnen Freiburg, um ihre Erfahrungen in Tanzworkshops auszutauschen und einen gemeinsamen Auftritt vorzubereiten. Auf dem Programm stehen sechs unterschiedliche Kompositionen, in denen zwanzig junge Tänzer*innen ihre Professionalität, Kreativität und ihr schauspielerisches Talent in…

Mehr erfahren »

Tanzimpressionen zwischen St. Petersburg und Freiburg

9. November, 20:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am 9. November 2019

Theatersaal DanceEmotion
Humboldtstraße 3, 79098 Freiburg, + Google Karte
€8 - €19

Beitragsbild (oben): Kanon Dance Young „Tanzimpressionen zwischen St. Petersburg und Freiburg“ ist ein gemeinsames Tanzprojekt zweier junger, aber bereits anerkannter Ensembles: „Kanon Dance Young“ (St. Petersburg) und „NEO Dance-Company“ (Freiburg). Auf die Einladung der Freiburger Tanzschule „Dance Emotion“ und mit der Unterstützung des Zwetajewa-Zentrums besuchen acht russische Tänzerinnen Freiburg, um ihre Erfahrungen in Tanzworkshops auszutauschen und einen gemeinsamen Auftritt vorzubereiten. Auf dem Programm stehen sechs unterschiedliche Kompositionen, in denen zwanzig junge Tänzer*innen ihre Professionalität, Kreativität und ihr schauspielerisches Talent in…

Mehr erfahren »

Schostakowitsch und Tschaikowski – eine musikalische Begegnung

10. November, 20:00 - 22:00
Humboldtsaal
Humboldtstraße 2, 79098 Freiburg, + Google Karte
16€ - 20€

Es ist spannend, wenn sieben Musiker aus sieben verschiedenen Ländern zusammenkommen, um ihre musikalischen und kulturellen Erfahrungen für ein gemeinsames Projekt in Einklang zu bringen! Das werden Sie am 10. November 2019 um 20:00 im Freiburger Humboldtsaal erleben. Das Programm, allerdings ein russisches, besteht aus dem Klavierquintett g-Moll op. 57 von Dimitri Schostakowitsch und dem nicht oft „live“ zu hörenden Streichsextett d-Moll op. 70 von Pjotr Iljitsch Tschaikowski, auch bekannt als „Souvenir de Florence“. Schostakowitschs Klavierquintett stellt eine Art Rehabilitierung…

Mehr erfahren »

War Goethe ein Spion?

12. November, 18:00 - 20:00
Hörsaal 3042
Platz der Universität 3, 79098 Freiburg, + Google Karte
kostenlos

Detektivische Literaturgeschichte, erzählt aus den deutschen Beuteakten in Moskau Goethe war Freimaurer, das ist bekannt. Doch was wollte er, der durchaus konservative Weimarer Minister, im Illuminatenorden, einem radikal-demokratischen Geheimbund, der polizeilich verfolgt und sogar für den Ausbruch der Französischen Revolution verantwortlich gemacht wurde? Die Beuteakten im Moskauer „Sonderarchiv“ belegen seine Mitgliedschaft eindeutig. Bei jenen, die keine Gelegenheit auslassen, das vermeintlich übergroße Goethe-Denkmal der Deutschen zu demontieren, führte seine Mitgliedschaft zu der spektakulären und provokativen These, Goethe habe im Auftrag des…

Mehr erfahren »

Wolgakinder

15. November, 20:00 - 22:00
Stadtbibliothek Freiburg
Münsterplatz 17, 79098 Freiburg, + Google Karte
kostenlos

Gusel Jachina stellt ihren Roman vor, der die Situation in der Wolgadeutschen Republik (Autonome Sozialistische Sowjetrepublik der Wolgadeutschen) im Zeitraum von 1916 bis 1938 erzählt. Moderation: Prof. Dr. Elisabeth Cheauré. Die Texte liest die Schauspielerin Renate Obermaier. In der Weite der Steppe, am Unterlauf der Wolga siedeln seit dem achtzehnten Jahrhundert Deutsche. 1916 führt Jakob Bach in dem kleinen Dorf Gnadental ein einfaches Leben als Schulmeister, das geprägt ist von den Rhythmen der Natur. Sein Leben ändert sich schlagartig, als…

Mehr erfahren »

Skulpturen und Videoarbeiten

16. November, 17:00 - 20:00
E-Werk Kabuff
Eschholzstraße 77, 79106 Freiburg, + Google Karte
kostenlos

Elena Artemenko ist eine renommierte Moskauer Videokünstlerin und Bildhauerin. Im Herbst 2019 arbeitet sie auf Einladung des Kulturamtes der Stadt Freiburg und des Zwetajewa-Zentrums im Atelier des Kunsthauses L6. Die dort hergestellten Marmorarbeiten werden im experimentellen Kunstraum Kabuff im E-Werk ausgestellt. Bei der Vernissage am 16.11 werden ausgewählte Videoarbeiten der Künstlerin präsentiert. Besessenheit, borderline-ähnliche Zustände, Alltagsrituale, verbale und visuelle Klischees sind die Themen von Artemenkos Videoarbeiten. Als Bildhauerin versucht sie, den menschlichen Körper zu ent- fremden und ihn vom Subjekt…

Mehr erfahren »

„Weltklassik am Klavier – Auf Waldespfaden – Hochzeit und Elfentanz!“

16. November, 19:30 - 22:00
Augustinum Freiburg
Weierweg 10, 79111 Freiburg, + Google Karte
15€ - 20€

"Weltklassik am Klavier" zu Gast in Freiburg Sofja Gülbadamova spielt Suk, Grieg und Schumann Sofja Gülbadamova, «für die poetische Schönheit» ihres Spiels und ihre «frappierende Musikalität, Klangfantasie, tiefenentspannte Pianistik und eine erstaunlich vielfältige Gestaltungspalette» von der Presse gefeiert, zählt zu den herausragendsten Musikerinnen ihrer Generation. Preisträgerin und Gewinnerin zahlreicher Wettbewerbe in den USA, Frankreich, Spanien, Russland, Deutschland, Österreich und Belgien, gewann sie im Jahr 2008 gleich zwei Klavierwettbewerbe in Frankreich: Den Concours international pour piano in Aix-en-Provence sowie den 6.…

Mehr erfahren »

Lieder des Todes und der Auferstehung

16. November, 20:00 - 22:00
Haus zur Lieben Hand
Löwenstraße 16, 79098 Freiburg, Deutschland+ Google Karte
12€ - 19€

Ein russischer Abend mit Liedern Sergei Rachmaninows und Modest Mussorgskys Die Lieder Sergei Rachmaninows müssten nach russischem Verständnis Romanzen genannt werden, da der Begriff Lied im Russischen nur für einfache Strophenlieder angewendet wird. Rachmaninows ca. 84 Romanzen erklingen im Verhältnis zu ihrem Rang in westlichen Konzertsälen eher selten, da allesamt auf Russisch komponiert viele Sänger oft zu großen Respekt vor den sprachlichen Anforderungen haben. Der in Moskau geborene, in Ihringen am Kaiserstuhl lebende und auf internationalen Bühnen wirkende Bass Alexander…

Mehr erfahren »

Schall und Rauch: JELENA

17. November, 18:00 - 20:00
TheaterFISTung (Hörsaal am Fahnenbergplatz)
Friedrichstraße 39, 79098 Freiburg, + Google Karte
4€ - 6€

nach Michail A. Bulgakov DIE TAGE DER TURBINS (Wiederaufnahme) „Und jetzt schaut Euch einmal an, Ihr herzlichen, armen, kranken Menschen!“ Die studentische Theatergruppe Schall und Rauch, eine seit einigen Jahren etablierte Größe des Universitätstheaters in Freiburg, spielt eine einmalige Wiederaufnahme der Sommerproduktion 2019: Jelena – nach Michail A. Bulgakov Die Tage der Turbins. Dieses Kammerspiel einer „Festgesellschaft im Angesicht des eigenen Untergangs“ (J. Santner) enthüllt auf bedrückende Weise, wie unter dem Eindruck einer nicht länger beherrschbaren oder überhaupt fassbaren herannahenden…

Mehr erfahren »

Aufbruch und Perspektive

17. November, 19:30 - 22:00
Haus zur Lieben Hand
Löwenstraße 16, 79098 Freiburg, Deutschland+ Google Karte
10€ - 14€

Russische Kammermusik von 1913 bis zur Gegenwart Das Programm des Ensemble SurPlus stellt Kompositionen russischer Komponistinnen und Komponisten aus vier Generationen vor. Den Rahmen bilden dabei zwei eigens für das Ensemble instrumentierte Werke von Nikolai Roslawez, der als einer der frühesten Impulsgeber einer „neuen Musik“ im vorrevolutionären Russland gelten kann. Mit vergleichbar knappen, doch stilistisch ganz anders gearteten Miniaturen ist Edisson Denissow vertreten. Zwei Komponistinnen seiner Generation, Galina Ustwolskaja (100. Geburtstag 2019) und Sofia Gubaidulina unterstreichen mit repräsentativen Duowerken aus…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren

Powered by WordPress. Designed by WooThemes