Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

Oktober 2018

Viktor Kempf (Freiburg) – „ Akteure und Formen sowjetisch – deutscher Auswärtiger Kulturpolitik 1920 – 1933 in ihrem Stellenwert für den gegenseitigen Kulturtransfer “

16. Oktober 2018, 18:00 - 20:00
Kollegiengebäude IV, Raum 4429, Rempartstraße 15
Freiburg, 79098
Google Karte anzeigen
Erfahren Sie mehr »

Christian Spang (Erlangen – Nürnberg) – Russland in der Kontinentalblocktheorie von Karl Haushofer

23. Oktober 2018, 20:00 - 22:00
Kollegiengebäude IV, Raum 4429, Rempartstraße 15
Freiburg, 79098
Google Karte anzeigen
Erfahren Sie mehr »

Sören Urbansky (Washington) – ‘Dreck, Gestank, Gedränge.‘ Die Chinesenstadt von Vladivostok aus russischer Sicht und im internationalen Vergleich

30. Oktober 2018, 18:00 - 20:00
Kollegiengebäude IV, Raum 4429, Rempartstraße 15
Freiburg, 79098
Google Karte anzeigen
Erfahren Sie mehr »

November 2018

Werner Scheltjens (Leipzig) – Globalization and the Quest for North – Eurasian trade, 1660 – 1860

13. November 2018, 18:00 - 20:00
Kollegiengebäude IV, Raum 4429, Rempartstraße 15
Freiburg, 79098
Google Karte anzeigen
Erfahren Sie mehr »

Maya Peterson (Santa Cruz, CA) – Russia in the Irrigation Age: Cotton and Empire in Central Asia’s Aral Sea Basin.

20. November 2018, 18:00 - 20:00
Kollegiengebäude IV, Raum 4429, Rempartstraße 15
Freiburg, 79098
Google Karte anzeigen
Erfahren Sie mehr »

Dezember 2018

Gleb Albert (Zürich) – Computerkids und Softwarepiraten am Ende der Blockkonfrontation. Eine Subkultur wird global

4. Dezember 2018, 18:00 - 20:00
Kollegiengebäude IV, Raum 4429, Rempartstraße 15
Freiburg, 79098
Google Karte anzeigen
Erfahren Sie mehr »

Marina Chernykh (Freiburg) – Die russische Emigration im nationalsozialistischen Berlin 1933 bis 1945

18. Dezember 2018, 18:00 - 20:00
Kollegiengebäude IV, Raum 4429, Rempartstraße 15
Freiburg, 79098
Google Karte anzeigen
Erfahren Sie mehr »

Januar 2019

Alexander Oberländer (Berlin) – ‘I had the time of my life‘ – Männlichkeit und Arbeitsromantik auf sowjetischen Baustellen

15. Januar 2019, 18:00 - 20:00
Kollegiengebäude IV, Raum 4429, Rempartstraße 15
Freiburg, 79098
Google Karte anzeigen
Erfahren Sie mehr »

Martina Niederhammer (München) – Vokabeln als Quellen? Der Standardisierungsprozess dreier “kleiner” Sprachen (Belarussisch, Jiddisch und Okzitanisch) aus kulturhistorischer Perspektive

22. Januar 2019, 18:00 - 20:00
Kollegiengebäude IV, Raum 4429, Rempartstraße 15
Freiburg, 79098
Google Karte anzeigen
Erfahren Sie mehr »

Februar 2019

Michel Abeßer (Freiburg) – ‘Wo Donkosaken ihren Handel treiben können mit Griechen, Türken und Armeniern’ – Rostov, Nachičevan und das Don – Delta als imperialer Wirtschaftsraum des 18. und 19. Jahrhundert.

5. Februar 2019, 18:00 - 20:00
Kollegiengebäude IV, Raum 4429, Rempartstraße 15
Freiburg, 79098
Google Karte anzeigen
Erfahren Sie mehr »

The Future of the Soviet Past: Russia and the Challenge of the Age of Transitional Justice

22. Februar 2019, 17:00 - 18:00
FRIAS Hörsaal, Albertstr. 19
Freiburg, 79104 Deutschland
Google Karte anzeigen

Vortrag im Rahmen der Konferenz „Transitional Justice without Transition? Redressing Past Injustices under State Socialism“ Am Freitag, den 22. Februar 2019 wird Nanci Adler, Geschichtsprofessorin an der Universität Amsterdam und Programmdirektorin am Institut für Kriegs-, Holocaust- und Genozidstudien an der Königlichen Niederländischen Akademie der Künste und Wissenschaften, über Russlands fehlende historische und juristische Aufarbeitung seiner stalinistischen Vergangenheit sprechen./p> Auszug aus dem Abstract: Fast dreißig Jahre nach dem Ende der Herrschaft Stalins, die Millionen Opfer gefordert hat, haben die postsowjetischen Regierungen…

Erfahren Sie mehr »

April 2019

RUSSLAND IN EUROPA – EUROPA IN RUSSLAND. 200 Jahre Ivan Turgenev. Ausstellung verlängert bis 7. April

7. April 2019, 11:00 - 18:00
Stadtmuseum Baden-Baden, Lichtentaler Allee 10
Baden-Baden, 76530 Deutschland
Google Karte anzeigen

Ivan Turgenev (1818 – 1883) gilt als einer der großen Schriftsteller der Weltliteratur. Sein 200. Geburtstag ist Anlass, nach seiner Aktualität zu fragen, Interkulturelle Prozesse zu thematisieren, aber auch russisch-europäische Konfliktlinien in Vergangenheit und Gegenwart zu beschreiben. Der Themenbogen der Ausstellung lässt an Turgenevs berühmtesten Werken (etwa Väter und Söhne; 1862) die philosophischen Spannungsfelder seiner Zeit nachvollziehen. Am Beispiel des legendären, 1867 in Baden-Baden geführten Streitgesprächs zwischen „Westler“ Turgenev und dem „Slavophilen“ Dostoevskij werden auch Fragen um die Zukunft Russlands…

Erfahren Sie mehr »

Die Moskauer Rus‘ – das letzte romäische Reich

23. April 2019, 18:00 - 20:00
Universität Freiburg KG IV, Rempartstraße 15
Freiburg, 79098
Google Karte anzeigen

FORSCHUNGSKOLLOQUIUM SS 2019 ALBERT-LUDWIGS-UNIVERSITÄT FREIBURG – HISTORISCHES SEMINAR, LEHRSTUHL FÜR NEUERE UND OSTEUROPÄISCHE GESCHICHTE Vortrag von DAVID KHUNCHUKASHVILI (München) Ein politisch-eschatologisches Konzept des Mönchs Filofej in seiner transkulturellen Perspektive. ALBERT-LUDWIGS-UNIVERSITÄT FREIBURG, KG IV, KONFERENZRAUM 4429

Erfahren Sie mehr »

The Case of Red Army Soldiers

30. April 2019, 18:00 - 20:00
Universität Freiburg KG IV, Rempartstraße 15
Freiburg, 79098
Google Karte anzeigen

FORSCHUNGSKOLLOQUIUM SS 2019 ALBERT-LUDWIGS-UNIVERSITÄT FREIBURG – HISTORISCHES SEMINAR, LEHRSTUHL FÜR NEUERE UND OSTEUROPÄISCHE GESCHICHTE Vortrag von MATTHEW LENOE (Rochester) Emotional Regimes and Refuges in the Great Patriotic War: The Case of Red Army Soldiers. ALBERT-LUDWIGS-UNIVERSITÄT FREIBURG, KG IV, KONFERENZRAUM 4429

Erfahren Sie mehr »

Mai 2019

Letzte Botschaften. Briefe von Vätern aus dem GULAG

5. Mai 2019, 15:00 - 17:00
Gemeindezentrum Philipp Melanchthon, Georg-Vogel-Str. 1
Lahr, 77933
Google Karte anzeigen

<pY05.05.19–01.06.19 Vernissage 05.05.2019 | 15:00 Uhr Buchvorstellung „Ich glaube an unsere Kinder“, Irina Ostrovskaya, Memorial Moskau 17.05.2019 | 17:00 Uhr Vortrag und Diskussion mit Anna Redkina, Leiterin der Ausstellungsabteilung des Gulag Museums Moskau, zugleich Finnissage 01.06.2019 | 17:00 Uhr Eine 2013 in Moskau gezeigte Ausstellung der Menschenrechtsorganisation Memorial („Papas Briefe“) bildet die Grundlage des Ausstellungsprojekts. Das ursprüngliche Konzept wurde durch einen Dokumentarfilm, historische Hintergrundinformationen, zeitgenössische Fotomaterialien und Interviews mit Opfern der politischen Repressalien sowie mit ihren Verwandten erweitert. Es ist…

Erfahren Sie mehr »

Pravda. Gerechtigkeit, Herrschaft und sakrale Ordnung in Altrussland

7. Mai 2019, 18:00 - 20:00
Universität Freiburg KG IV, Rempartstraße 15
Freiburg, 79098
Google Karte anzeigen

FORSCHUNGSKOLLOQUIUM SS 2019 ALBERT-LUDWIGS-UNIVERSITÄT FREIBURG – HISTORISCHES SEMINAR, LEHRSTUHL FÜR NEUERE UND OSTEUROPÄISCHE GESCHICHTE Vortrag von STEFAN PLAGGENBORG (Bochum) Pravda. Gerechtigkeit, Herrschaft und sakrale Ordnung in Altrussland. ALBERT-LUDWIGS-UNIVERSITÄT FREIBURG, KG IV, KONFERENZRAUM 4429

Erfahren Sie mehr »

Letzte Botschaften. Briefe von Vätern aus dem GULAG

17. Mai 2019, 17:00 - 19:00
Gemeindezentrum Philipp Melanchthon, Georg-Vogel-Str. 1
Lahr, 77933
Google Karte anzeigen

<pY05.05.19–01.06.19 Vernissage 05.05.2019 | 15:00 Uhr Buchvorstellung „Ich glaube an unsere Kinder“, Irina Ostrovskaya, Memorial Moskau 17.05.2019 | 17:00 Uhr Vortrag und Diskussion mit Anna Redkina, Leiterin der Ausstellungsabteilung des Gulag Museums Moskau, zugleich Finnissage 01.06.2019 | 17:00 Uhr Eine 2013 in Moskau gezeigte Ausstellung der Menschenrechtsorganisation Memorial („Papas Briefe“) bildet die Grundlage des Ausstellungsprojekts. Das ursprüngliche Konzept wurde durch einen Dokumentarfilm, historische Hintergrundinformationen, zeitgenössische Fotomaterialien und Interviews mit Opfern der politischen Repressalien sowie mit ihren Verwandten erweitert. Es ist…

Erfahren Sie mehr »

Juni 2019

Letzte Botschaften. Briefe von Vätern aus dem GULAG

1. Juni 2019, 19:00 - 21:00
Gemeindezentrum Philipp Melanchthon, Georg-Vogel-Str. 1
Lahr, 77933
Google Karte anzeigen

<pY05.05.19–01.06.19 Vernissage 05.05.2019 | 15:00 Uhr Buchvorstellung „Ich glaube an unsere Kinder“, Irina Ostrovskaya, Memorial Moskau 17.05.2019 | 17:00 Uhr Vortrag und Diskussion mit Anna Redkina, Leiterin der Ausstellungsabteilung des Gulag Museums Moskau, zugleich Finnissage 01.06.2019 | 17:00 Uhr Eine 2013 in Moskau gezeigte Ausstellung der Menschenrechtsorganisation Memorial („Papas Briefe“) bildet die Grundlage des Ausstellungsprojekts. Das ursprüngliche Konzept wurde durch einen Dokumentarfilm, historische Hintergrundinformationen, zeitgenössische Fotomaterialien und Interviews mit Opfern der politischen Repressalien sowie mit ihren Verwandten erweitert. Es ist…

Erfahren Sie mehr »

Juli 2019

Bilderwelten und Weltbilder. Kunst und Ethnographie in Russland zu Beginn des 20. Jahrhunderts

9. Juli 2019, 18:00 - 20:00
Universität Freiburg KG IV, Rempartstraße 15
Freiburg, 79098
Google Karte anzeigen

FORSCHUNGSKOLLOQUIUM SS 2019 ALBERT-LUDWIGS-UNIVERSITÄT FREIBURG – HISTORISCHES SEMINAR, LEHRSTUHL FÜR NEUERE UND OSTEUROPÄISCHE GESCHICHTE Vortrag von JOHANNA HEISIG (Freiburg) Bilderwelten und Weltbilder. Kunst und Ethnographie in Russland zu Beginn des 20. Jahrhunderts. ALBERT-LUDWIGS-UNIVERSITÄT FREIBURG, KG IV, KONFERENZRAUM 4429

Erfahren Sie mehr »

November 2019

Павел Нерлер: Черта еврейской оседлости и русская литература. Pavel Nerler: Der „Ansiedlungsrayon“ und die russische Literatur

7. November 2019, 18:30
Israelitische Gemeinde Freiburg, Nussmannstraße 14
Freiburg, 79098
Google Karte anzeigen

Veranstaltung findet in russischer Sprache statt Павел Нерлер: Черта еврейской оседлости и русская литература Unter „Ansiedlungsrayon“ versteht man ein seit 1791 existierendes Sondergebiet des Russischen Reiches. Dieses Gebiet war für einen legalen und ständigen Aufenthalt russischer Juden vorgesehen – ein Gegenentwurf zu den so genannten „Kerngebieten“ Russlands, wo Juden nur mit Sonderstatus wohnberechtigt bzw. toleriert waren, darunter Handwerker und Kaufleute bestimmten Grades, Akademiker und einige andere Berufs- bzw. Statusgruppen. Der „Ansiedlungsrayon“ muss einerseits als Zeichen des staatlichen Antisemitismus im Russischen…

Erfahren Sie mehr »

Januar 2020

Пешком по Фрайбургу. Zu Fuß in Freiburg. Exkursion in russischer Sprache

26. Januar 2020, 12:00
Rathausplatz Freiburg, 79098 Google Karte anzeigen
10€

Экскурсия на русском языке Русские в Германии - это особая тема. Множество историй, связанных с известными русскими, происходило именно в южной части Германии и близко ко Фрайбургу (потому что многие ездили поправлять здоровье на воды). Достоевский, Гоголь, Чехов, Тургенев - самые известные, но, конечно, далеко не все. Есть, конечно, и те герои, кто напрямую связан с самим Фрайбургом. . Так, например, год прожила здесь поэт Марина Цветаева со своей сестрой и матерью. Кстати, происходило это в 1904–1905 гг. - в…

Erfahren Sie mehr »

Juni 2020

BLICKE NACH OSTEUROPA. “Freiburg hat mich bezaubert…” Maxim Gorki – fällt aus –

15. Juni 2020, 19:00
Altes Rathaus Emmendingen, Marktplatz 1
Emmendingen, 79312
Google Karte anzeigen
6€

Konzert- und Vortragsreihe 2020 in Kooperation mit dem Fachbereich Kultur der Stadt Emmendingen. Maxim Gorki und seine "Eiserne Frau" in Günterstal. Vortrag von Frau Prof. Dr. Elisabeth Cheauré, Professorin für Slawistik an der Universität Freiburg. Der bekannte Schriftsteller Maxim Gorki (1868 - 1936) lebte 1923 einen Sommer lang in Freiburg-Günterstal, von wo aus er nicht nur seine schriftstellerische Projektevorantrieb, sondern auch eingastfreundliches Hausmit vielen prominenten Gästen unterhielt. Im zentrum des Vortragsstehen aber weniger die zahlreichen Anekdoten aus dieser Zeit, sondern…

Erfahren Sie mehr »

Juli 2020

Ein „russisches“ Ebnet? „Das Russische Freiburg“ von Elisabeth Cheauré

17. Juli 2020, 19:00
Schloss Ebnet, Schwarzwaldstraße 278
Freiburg im Breisgau, 79117 Deutschland
Google Karte anzeigen

Bild: Zwetajewa.Zentrum Schloss Ebnet. Sommer und Herbst 2020 Liebe Freunde und Freundinnen der russischen Kultur, nach den vielen Absagen von Kulturveranstaltungen ein kleiner Lichtblick: Zur ersten Präsentation des eben erschienenen Buches von Elisabeth Cheauré: „Das ‚russische‘ Freiburg“ lädt Baron von Gayling gemeinsam mit dem „Zwetajewa-Zentrum für russische Kultur“ und der „West-Ost-Gesellschaft“ auf das Schloss Ebnet und damit direkt in ein Kapitel des Buches ein. Aber nicht nur das Schloss Ebnet und die interessanten Beziehungen seiner Besitzer zu Russland werden im…

Erfahren Sie mehr »

Ein „russisches“ Ebnet? „Das Russische Freiburg“ von Elisabeth Cheauré

19. Juli 2020, 11:00
Schloss Ebnet, Schwarzwaldstraße 278
Freiburg im Breisgau, 79117 Deutschland
Google Karte anzeigen

Bild: Zwetajewa.Zentrum Schloss Ebnet. Sommer und Herbst 2020 Liebe Freunde und Freundinnen der russischen Kultur, das Interesse an der Lesung „Russisches Freiburg“ (Freitag, 17.7.2020 auf Schloss Ebnet) mit Frau Prof. Cheauré ist für uns überwältigend. Die wegen der Corona-Vorgaben beschränkten Plätze sind völlig überbucht. Aber wir haben eine gute Nachricht: Die Veranstaltung wird - sogar mit erweitertem Programm - am Sonntag, 19.7.2020, 11 Uhr in Form einer Matinee wiederholt. Und wenn Sie mit Frau Cheauré, den Musikern und Musikerinnen sowie…

Erfahren Sie mehr »

Oktober 2020

Обзорная экскурсия по историческому центру Фрайбурга

4. Oktober 2020, 11:20
Colombipark, Rotteckring 5
Freiburg, 79098
Google Karte anzeigen

Обзорная экскурсия по историческому центру Фрайбурга с Александрой Клюкиной на русском языке Anmeldung: a.klukina@gmail.com

Erfahren Sie mehr »

Stadtführungen zu Marina Zwetajewa und ihrer Familie mit Prof. Dr. Elisabeth Cheauré

10. Oktober 2020, 17:00
Wallstr. 10, Wallstr. 10
Freiburg, 79098
Google Karte anzeigen

Stadtführungen zu Marina Zwetajewa und ihrer Familie mit Prof. Dr. Elisabeth Cheauré Treffpunkt: Wallstr. 10 Eintritt: frei Die Teilnehmerzahl ist beschränkt Voranmeldung unter kontakt@zwetajewa-zentrum.de mit Angabe Ihrer mobilen Nummer ist aus Covid 19-Gründen leider unabdingbar.

Erfahren Sie mehr »

Stadtführungen zu Marina Zwetajewa und ihrer Familie mit Prof. Dr. Elisabeth Cheauré

11. Oktober 2020, 11:00
Wallstr. 10, Wallstr. 10
Freiburg, 79098
Google Karte anzeigen

Stadtführungen zu Marina Zwetajewa und ihrer Familie mit Prof. Dr. Elisabeth Cheauré Treffpunkt: Wallstr. 10 Eintritt: frei Die Teilnehmerzahl ist beschränkt Voranmeldung unter kontakt@zwetajewa-zentrum.de mit Angabe Ihrer mobilen Nummer ist aus Covid 19-Gründen leider unabdingbar.

Erfahren Sie mehr »

Oktober 2021

Das “russische” Freiburg – Prof. Dr. Elisabeth Cheauré erzählt über die „russische Wiehre“

16. Oktober, 16:00
Kommunales Kino, Urachstraße 40
Freiburg, 79102
Google Karte anzeigen

Am Samstag, 16. Oktober 2021 um 16 Uhr wird wieder durch das „Russische Freiburg“ geführt: Prof. Dr. Elisabeth Cheauré erzählt diesmal über die „russische Wiehre“. Treffpunkt: Vor dem Kommunalen Kino, Urachstr. 40. Die Teilnahme ist kostenlos. Begrenzte Teilnehmerzahl! Anmeldung unter kontakt@zwetajewa-zentrum.de

Erfahren Sie mehr »

Dezember 2021

Enthüllung einer Gedenktafel für Swetlana Geier

1. Dezember, 10:30
Slavisches Seminar der Universität Freiburg, Werthmannstraße 14
Freiburg, 79098
Google Karte anzeigen

RUSSISCHE KULTURTAGE TRILATERAL 2021 Swetlana Geier (1923-2010) – sie stammte aus Kiew und lebte Jahrzehnte lang in Freiburg-Günterstal – gilt als eine der bedeutendsten Übersetzerinnen russischer Literatur in die deutsche Sprache. Swetlana Geier wirkte darüber hinaus als erfolgreiche Dozentin. Ihre großen Verdienste, insbesondere ihre Neuübertragungen von Dostoevskijs Werken, wurden u.a. von der Universität Freiburg durch die Verleihung der Ehrendoktorwürde gewürdigt. Mit der Enthüllung einer Gedenktafel am Slavischen Seminar wird dieser großen akademischen Lehrerin und Übersetzerin gedacht. Es sprechen: Prof. Dr.…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren

Powered by WordPress. Designed by WooThemes