Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Günter A. Buchwald und Helmut Eisel. Jüdisches Glück

13. Januar 2023, 20:00

FILMKONZERT

Günter A. Buchwald und Helmut Eisel, “Jüdisches Glück”, Alexander Granowski, Sowjetunion 1925, 100 minDie 1925 von Alexander Granowski gedrehte Stummfilm-Komödie

blank„Jüdisches Glück“ (Drehbuch: Isaak Babel) gilt als einer der wenigen sowjetischen Filme, die nahezu ausnahmslos von jiddischsprachigen Akteur*innen produziert wurden. Er basiert auf den „Menachem Mendel“-Briefen Scholem Alejchems und zeigt neben den Ambitionen des Brautvermittlers Mendel auch erstmals in der Filmgeschichte die berühmte Treppe von Odessa. Die Filmaufführung wird begleitet durch die renommierten Stummfilmkonzertisten Günter A. Buchwald (Klavier) und Helmut Eisel (Klarinette).

 

 

 

Günter A. Buchwald, geboren 1952 in Freiburg, zählt zu den Mitbegründern der Stummfilm-Renaissance. Er hat seit den 1970er-Jahren Tausende von Filmen musikalisch begleitet und trat bei zahlreichen bekannten Stummfilmfestivals auf.

Helmut Eisel, geboren 1955 in Saarbrücken, ist einer der berühmtesten deutschen Klarinettisten der Gegenwart. Bekannt ist er insbesondere für seine Zusammenarbeiten mit Giora Feidman, dem „König des Klezmer“, sowie für seine zahlreichen musikalischen Schauspielproduktionen.

Einführung: Dr. Brigitte van Kann (Hamburg)

Karten über  http://www.theater.freiburg.de

oder an der Theaterkasse.

 

Details

Datum:
13. Januar 2023
Zeit:
20:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

Zwetajewa-Zentrum für russische Kultur an der Universität Freiburg e.V.
Theater Freiburg

Veranstaltungsort

Theater Freiburg, Kleines Haus
Bertoldstraße 46
Freiburg, 79098
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen