Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

F. M. Dostoevskij. FrauenBilder. Vernissage

3. Dezember, 17:00

RUSSISCHE KULTURTAGE TRILATERAL 2021

Vernissage am 03.12.2021 um 17:00 Uhr

blankDie Installation thematisiert in besonderer Weise die Frauenfiguren und Weiblichkeitsentwürfe in Dostoevskijs Leben und Werk.
In der Film-Installation Polyphonie. Frauen und Dostoevskij kommen russische Frauen von heute zu Wort, umrahmt von Impressionen aus jener Stadt, die für Dostoevskij und seine Werke so wichtig war: St. Petersburg.

Vortrag: Prof. Dr. Elisabeth Cheauré (Universität Freiburg)
„Seelische Abgründe, rettende Weiblichkeit, nationale Identität“

Frauen spielten nicht nur im persönlichen Leben Dostoevskijs eine wichtige Rolle: Er war zweimal verheiratet, hatte Geliebte und mehrere, zum Teil komplizierte Beziehungen zu Frauen, auch verheirateten Frauen. Weibliche Protagonisten spielen auch eine große Rolle in seinem literarischen Werk, mehr noch: Über literarische Weiblichkeits- und Männlichkeitskonstruktionen entwirft Dostoevskij sein spezifisches Menschenbild und seine Philosophie über die Rolle Russlands in der Welt und für die Welt.

Prof. Dr. Elisabeth Cheauré
Slavistin, Gender-Forscherin, Kuratorin, Senior-Professorin der Universität Freiburg, Vorsitzende des Zwetajewa-Zentrums für Russische Kultur an der Universität Freiburg, Sprecherin des Internationalen Graduiertenkollegs 1956 (Kulturtransfer und ‚kulturelle Identität‘).

 

Stadtbibliothek/Muße-Literaturmuseum Baden-Baden, Luisenstraße 34 · 76530 Baden-Baden

Eintritt frei

Anmeldung unter musse-literaturmuseum@baden-baden.de

Details

Datum:
3. Dezember
Zeit:
17:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

Zwetajewa-Zentrum für russische Kultur an der Universität Freiburg e.V.
Stadtbibliothek/Muße-Literaturmuseum Baden-Baden
IGK Kulturtransfer Freiburg – Moskau

Veranstaltungsort

Stadtbibliothek/Muße-Literaturmuseum Baden-Baden
Luisenstraße 34
Baden-Baden, 76530
Google Karte anzeigen
Webseite:
musse-literaturmuseum@baden-baden.de