Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

OLGA SHPARAGA. Die Revolution hat ein weibliches Gesicht. Belarus zwischen 2020-2023

15. Mai 2023, 20:00

Zeichen der Zukunft. Ost-West: Dialoge und Perspektiven

Als im Sommer 2020 die größten Massendemonstrationen in der Geschichte Belarus’ seit 1991 ausbrachen, richteten sich die
Proteste neben den einmal mehr manipulierten Präsidentschaftswahlen auch allgemein gegen das Regime Aljaksandr Lukaschenkas. Die repressive Antwort der Machthaber erfolgte in Form von mehr als 30.000 Verhaftungen, massiver Gewalt gegenüber der eigenen Bevölkerung und anderen Gräueltaten. In ihrem Vortrag wird Olga Shaparaga einerseits den Blick auf die Proteste richten, andererseits aber auch auf das „Danach“: Was ist in Belarus seit dem Sommer 2020 passiert? Welche Rolle spielen Frauen in der politischen Widerstandbewegung? Und vor allem: Wie gestaltet sich gegenwärtig der Widerstand gegen das Lukaschenka-Regime, insbesondere auch aus dem Exil?

Die belarussische Philosophin Dr. Olga Shparaga lehrte bis 2021 am European College of Liberal Arts in Minsk, das sie 2014 selbst mitbegründet hatte. Als Initiatorin der Fem-Gruppe im Koordinationsrat rund um die belarussische Oppositionspolitikerin Swetlana Tichanowskaja wurde sie 2020 inhaftiert und floh daraufhin nach Vilnius, um einem Strafprozess zu entgehen. Sie lebt seitdem im Exil und ist gegenwärtig Fellow am Institut für die Wissenschaft
vom Menschen in Wien.

Eintritt frei

Details

Datum:
15. Mai 2023
Zeit:
20:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Zwetajewa-Zentrum an der Universität Freiburg e.V.
Theater Freiburg
DGO

Veranstaltungsort

Universität Freiburg, KG 1, HS 1098
Platz der Universität 3
Freiburg, 79098
Google Karte anzeigen
de_DEDE