Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Kultur-Transfer-Dialog. Eröffnung der Russischen Kulturtage 2019

6. November, 19:30

Die Russischen Kulturtage 2019 starten mit einer fulminanten Auftaktveranstaltung: Erwartet werden nicht nur Vertreter*innen der Stadt und der Universität sowie des Diplomatischen Corps, sondern auch Dr. h.c. Gernot Erler, der mit seinem Festvortrag in die Zukunft unseres großen Nachbarn im Osten blicken wird. Die Veranstaltung wird künstlerisch von jungen Musiker*innen der Hochschule für Musik Freiburg begleitet.

Einführung und Moderation
Prof. Prof. h.c. Dr. Dr. h.c. Elisabeth Cheauré

Grußworte
Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Jochen Schiewer, Rektor der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Ulrich von Kirchbach, Erster Bürgermeister der Stadt Freiburg i. Br.
Alexandr Borisowitsch Bulaj, Generalkonsul der Russischen Föderation in Frankfurt

Vortrag
Dr. h.c. Gernot Erler, Vorsitzender der West-Ost-Gesellschaft Südbaden, ehemaliger Staatsminister im Auswärtigen Amt und Russlandbeauftragter

„Wohin geht Russland? 20 Jahre Putin und die Zukunft des Landes“

Russland hat viele Gesichter. Putin kann auf außenpolitische Erfolge verweisen, etwa in Sachen Krim und Syrien. Im Innern dagegen wächst die Frustration: über längere Lebensarbeitszeiten, Reallohnverluste, erhöhte Mehrwertsteuer und einen härter werdenden Umgang mit der Opposition. Alles schaut auf das Jahr 2024, wenn die Amtszeit Putins ausläuft.
Die Veranstaltung wird künstlerisch von jungen Musiker*innen der Hochschule für Musik Freiburg begleitet.

Details

Datum:
6. November
Zeit:
19:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Haus zur Lieben Hand
Löwenstraße 16
79098 Freiburg, Deutschland + Google Karte