Loading Events

« All Events

  • This event has passed.

Vernissage und Konzert. DIETER SEITZ: NOMADS’ LAND (Fotografie) und ALMAGUL MENLIBAYEVA: TRANSOXIANA DREAMS (Video-Art). Ein deutscher Künstler und eine kasachische Künstlerin zeigen ihre Perspektive auf Kasachstan

12. January, 18:00

Kuratiert vom Team des Zwetajewa-Zentrums.

Nomads’ Land von Dieter Seitz präsentiert ein mehrjähriges, künstlerisch- dokumentarisches Vorhaben über die Kulturentwicklung Kasachstans. Die Bilder dieser Arbeit führen uns auf eine Zeitreise durch das flächenmäßig neuntgrößte Land der Erde. Die Kamera des Fotografen nähert sich den Menschen, urbanen und ländlichen Szenerien, erkundet mit subjektivem Blick kulturelle Interaktion und Widersprüche der Gesellschaft: die in jüngster Zeit revitalisierte kasachische Volkskultur, das Kulturerbe der Sowjetära und die kulturellen Einflüsse des westlichen Kapitalismus.

blankDr. Dieter Seitz, Fotograf und Soziologe, studierte an der Universität der Künste Berlin, an der Freien sowie der Technischen Universität Berlin und wurde 2017 an die Deutsche Fotografische Akademie (DFA) berufen. Seit 2004 liegt der Fokus seiner Ausstellungs-  und Buchprojekte auf Themen gesellschaftlicher Umbrüche. Seine Arbeiten sind in nationalen sowie internationalen Ausstellungen zu sehen.

 

blankAlmagul Menlibayevas Transoxiana Dreams ist ein fesselndes und zum Nachdenken anregendes HD-Videokunstwerk (Dauer 23 Minuten). Es lässt die Betrachtenden in die Welt eines jungen Mädchens eintauchen, das sich mitten in der ökologischen Katastrophe des verschwindenden Aralsees befindet. Durch eine Mischung aus traumhafter Erzählung, dokumentarischen Elementen und fantasievoller Vorstellungskraft zeichnet das Kunstwerk ein lebhaftes Bild der Realität des Mädchens.

Vernissage und Konzert im Veranstaltungssaal der Universitätsbibliothek (1.OG)

blankKonzert mit der kasachischen Violinistin Aiken Aitbay (geb. 1989 in Almaty, Kasachstan); Ausbildung am Kazakh National Conservatory, an der Kazakh National University of Arts und an der Zürcher Hochschule der Künste; zahlreiche internationale Preise.

Achtung – Weltpremiere! In Freiburg spielt Aiken Aitbay noch nie aufgeführte Werke zeitgenössischer kasachischer und deutscher Komponisten: Raushan Kali, Rakhat-Bi Abdisagin, Daulet Kerei, Kuat Shildebayev, Philip Eisenfeld.

Führungen:
15.01., 11:00
24.01., 17:00
29.01., 11:00
07.02., 17:00
27.02., 17:00 (Dieter Seitz)

Weitere Führungen auf Anfrage.

Eintritt bei allen Veranstaltungen frei

 

 

Details

Date:
12. January
Time:
18:00
Event Categories:
,

Organizers

Zwetajewa-Zentrum an der Universität Freiburg e.V.
Universitätsbibliothek Freiburg

Venue

Veranstaltungssaal UB
Platz der Universität 2
Freiburg, 79098
+ Google Map
en_USEN