Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

ONKEL WANJA. ANTON TSCHECHOW

11. Mai, 20:00 - 22:00

|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am 27. März 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am 3. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am 10. April 2019

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am 22. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am 25. April 2019

Eine Veranstaltung um 20:00 Uhr am 11. Mai 2019

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am 19. Mai 2019

DEUTSCH VON ANGELA SCHANELEC
NACH EINER ÜBERSETZUNG VON ARINA NESTIEVA
19.30 UHR EINFÜHRUNG
PREMIERE 23.03.2019
KLEINES HAUS

Tschechows ONKEL WANJA ist urkomisch und unendlich traurig zugleich, ein Stück über die unerfüllten Träume und die ungestillte Sehnsucht nach Liebe. Das beschauliche Leben auf dem von Sonja und ihrem Onkel Wanja verwalteten Gut gerät gehörig aus der Bahn, als prominenter Besuch aus der Stadt eintrifft: Der von allen verehrte Professor, Sonjas Vater, kommt mit seiner viel jüngeren neuen Ehefrau Jelena. Kaum angekommen, buhlen Wanja und Sonjas heimlicher Schwarm, der Arzt und Möchtegern­ Revoluzzer Astrow, um die Gunst Jelenas. Doch statt sich ihren Gefühlen zu stellen und für ihre Träume und Sehnsüchte zu kämpfen, verharren alle lieber in ihrem Unglück und ihrer Melancholie. Tschechow zeigt eine Gesellschaft, die vor einem Umbruch steht, doch unfähig ist, zu handeln, und sich lieber in Agonie und Selbstmitleid ergeht. Er stellt die Frage, ob wir tatsächlich in der Lage sind, unser Leben jederzeit zu ändern oder ob es für manche Erkenntnis irgendwann schlicht und ergreifend zu spät ist.

Tschechows „Szenen aus dem Landleben“ wird Intendant Peter Carp in der Intimität des Kleinen Hauses inszenieren.

Veranstaltungsort

Theater Freiburg, Kleines Haus
Bertoldstraße 46
79098 Freiburg, + Google Karte
Website:
http://www.theater.freiburg.de/