Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Zwetajewa-Zentrum für russische Kultur an der Universität Freiburg e.V.

Mai 2019

Buchvorstellung: JENS SIEGERT, 111 GRÜNDE, RUSSLAND ZU LIEBEN

24. Mai, 18:00 - 20:00
Haus zur Lieben Hand
Löwenstraße 16, 79098 Freiburg, Deutschland+ Google Karte

Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt Russland zu lieben und dafür gleich 111 Gründe zu finden? Das ist nicht einfach. Das Land ist einfach zu groß. Es entzieht sich jeder Umarmung. So ein Land ist schon schwer zu verstehen. Aber gleich lieben? Es gibt ja Menschen, die meinen, man könne Russland gar nicht verstehen. Man müsse an das Land einfach glauben. Das mag stimmen, wenn man es gleich in seiner ganzen Größe von der Ostsee bis zum Pazifik,…

Mehr erfahren »

Juni 2019

Letzte Botschaften. Briefe von Vätern aus dem GULAG

1. Juni, 19:00 - 21:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 17:00 Uhr am 17. Mai 2019

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am 1. Juni 2019

Gemeindezentrum Philipp Melanchthon
Georg-Vogel-Str. 1, 77933 Lahr, + Google Karte

<pY05.05.19–01.06.19 Vernissage 05.05.2019 | 15:00 Uhr Buchvorstellung „Ich glaube an unsere Kinder“, Irina Ostrovskaya, Memorial Moskau 17.05.2019 | 17:00 Uhr Vortrag und Diskussion mit Anna Redkina, Leiterin der Ausstellungsabteilung des Gulag Museums Moskau, zugleich Finnissage 01.06.2019 | 17:00 Uhr Eine 2013 in Moskau gezeigte Ausstellung der Menschenrechtsorganisation Memorial („Papas Briefe“) bildet die Grundlage des Ausstellungsprojekts. Das ursprüngliche Konzept wurde durch einen Dokumentarfilm, historische Hintergrundinformationen, zeitgenössische Fotomaterialien und Interviews mit Opfern der politischen Repressalien sowie mit ihren Verwandten erweitert. Es ist…

Mehr erfahren »

RUSSISCHER SALON. Lächerliche Professoren bei Anton Tschechow

4. Juni, 19:30 - 21:00
Theater Freiburg, Winterer-Foyer
Bertoldstraße 46, 79098 Freiburg, + Google Karte

VORTRAG UND LESUNG MIT PROF. DR. ELISABETH CHEAURÉ (ZWETAJEWA-ZENTRUM FÜR RUSSISCHE KULTUR AN DER UNIVERSITÄT FREIBURG E.V.) UND MARTIN MÜLLER-REISINGER „Seit fünfundzwanzig Jahren kaut er fremde Gedanken wieder…“ Lächerliche Professoren bei Anton Tschechow (Aus Anlass von Onkel Wanja) Anton Tschechow gilt als Autor der leisen Töne, als einer, der Wertungen möglichst vermeidet. Meist lenkt er uns mit seinen Dramen und Erzählungen behutsam, uns eine eigene Meinung über seine Figuren zu bilden. Dabei gibt es aber durchaus auch Ausnahmen, etwa die…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren